Nepaltag 2018 der Deutsch-Nepalische Gesellschaft

29. Jahrestagung der Deutsch-Nepalischen Gesellschaft e. V.
Samstag, 5. Mai 2018 von 9.00 Uhr bis ca. 18.00 Uhr
inklusive der Mitgliederversammlung der DNG am 6. Mai 2018
im Rautenstrauch-Joest Museum, Köln

Nepal 2018: Weg nach vorne“ lautet das Motto des diesjährigen Nepaltags. Das Himalaya-Land beschreitet politisch einen neuen Weg und verändert sich rasant vom ehemaligen Königreich zu einer parlamentarischen Demokratie.

Experten aus Wissenschaft, Wirtschaft, Politik und Gesellschaft diskutieren auf dem 29. Nepaltag kritisch, ob dies der richtige und sichere Weg für Nepal zu einer nachhaltigen Wirtschaft- und Sozialentwicklung ist. Zusätzliche Vorträge zur aktuellen Politik, Investitionen, Tourismus, Gesellschaftsentwicklung sowie Kultur und Medizin, runden den Tag ab. Vertreter nepalischer Nicht-Regierungsorganisationen und der Tourismusbehörde sind am Nepaltag 2018 beteiligt. Zum Rahmenprogramm gehören traditionelle Tänze und Musik aus dem Himalaya-Staat. Ferner werden Kunst- und Kinderbuchillustrationen gezeigt, sowie Handarbeiten und Souvenirs aus Nepal angeboten. Auch Arbeiten einer Schüler AG zur Unterstützung der DNG-Projekte können erworben werden.

Am Abend lädt die nepalische Botschaft die Teilnehmerinnen zum landestypischen Essen „Daal-Bhat“ im Foyer ein. Am Sonntag, dem 6. Mai 2018, findet von 10.00 bis 12.00 Uhr die Mitgliederversammlung der Deutsch-Nepalischen Gesellschaft in der Bibliothek des RJM statt.

Online-Anmeldungen für den Nepaltag 2018!

Das Programm des Nepal-Tag 2018 als PDF-Datei.



Programm des Nepal-Tag 2018

Samstag, 5. Mai 2018

9.30 Uhr
Ankunft und Anmeldung
Moderation: Hannah Nieswand, Alka Khanal
10.00 Uhr
Begrüßung und Eröffnung
Ram Pratap Thapa, Honorarkonsul und Vorsitzender der DNG; Henriette Reker, Oberbürgermeisterin der Stadt Köln (angefragt); Ramesh Prasad Khanal, Nepalischer Botschafter, Berlin; Roland Schäfer, Deutscher Botschafter, Kathmandu; Oliver Lueb, Rautenstrauch-Joest-Museum, Köln
10.30 Uhr
POLITIK
Nepals politischer Weg nach vorn

Dr. Karl-Heinz Krämer, Hennef
Diskussion mit Frank Meyke, Berlin; Matthias Meyer, Hamburg; Norbert Meyer, Bad Honnef
11.30 Uhr
11.45 Uhr
Tombola für die Nepal Stiftung
Pause / Nepalische Tänze
12.00 Uhr
WIRTSCHAFT
Wirtschaftliche Perspektiven Nepals unter besonderer Berücksichtigung der deutsch-nepalischen Beziehungen
Prof. Dr. Beatrice Knerr, Kassel
Smart Nepal - Was können Big Data, Blockchain & Co für Nepals öffentlichen Sektor bedeuten?
Basanta Thapa, Berlin
The Contribution of Non Resident Nepalis to Foreign Direct Investments in Nepal
Jiba Lamichhane, Frankfurt a. Main / Kathmandu
Nepalis in Deutschland
Kumar Panta, Frankfurt a. Main
Analysis of Long-Term Energy Demand of Nepal
Surendra Pandit, Köln
13.15 Uhr
Mittagspause - Nepalische Tänze
14.15 Uhr
KULTUR und GESELLSCHAFT
Historische Dokumente des Prämodernen Nepals
Dr. Christof Zotter, Heidelberg
Muluki Ain: the General Code of Nepal
Parsuram Koirala, Kathmandu
Deutsch-Nepalisches Juristenforum
Prof. Dr. Astrid Funke
A Childrens Book for Nepal
Amber Delahaye, Heerlen
Post-Earthquake Reconstruction: Status, Challanges, Opportunities
Bimal Raj Gosai, Bhaktapur
Gelungener Wiederaufbau
Hannah Nieswand, Amsterdam
15.30 Uhr
GESUNDHEIT
Current Situation of Health Care Provision in Nepal
Prof. Dr. Situ Shrestha, Kathmandu
Nepalesische Ärzte Weltweit - nur nicht für Nepal?
Prof. Dr. Malakh Lal Shrestha, Hannover
Sieben Jahre in Nepal als Verhaltenspsychotherapeut
Franz-Josef Koch, Marsberg
Eindrücke als Beobachter und Akteur im Gesundheitswesen Nepals
Dr. Arne Drews, Grimma
16.30 Uhr
Pause / Nepalische Tänze
16.45 Uhr
TOURISMUS
Nepal als Reisedestination
Nepal Tourism Board, Kathmandu
Wildlife Tourism in Nepal
Dr. Chiranjibi Prasad Pokharel, Kathmandu
Diskussion: Urlaubsland Nepal?
Dil Gurung, Berlin; Santosh Bahttarai, Hamburg
17.45 Uhr
Abschluss - Reflexion des Nepaltages 2018
18.15 Uhr
Programm im Foyer mit Tanz und Musik
anschließend: Nepalisches Abendessen im Foyer
Es lädt ein: Ramesh Prasad Khanal, Nepalischer Botschafter, Berlin


Sonntag, 6. Mai 2018
10.00 Uhr
Mitgliederversammlung der DNG e.V.
im VHS-Forum des Rautenstrauch-Joest-Museums.
Nichtmitglieder sind herzlich eingeladen.
11.00 Uhr
Filmvorführung: Homebird - Nepal
Andrea Leichtfried, Simon Spädtke / Nepal, Deutschland, 53 Min.
12.00 Uhr
Ende der Veranstaltung


Tagungsort
VHS-Forum im Rautenstrauch-Joest-Museum, Cäcilienstraße 29-33, 50667 Köln

Anfahrt: Rautenstrauch-Joest-Museum
Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln: Haltestelle Neumarkt (2 Minuten Fußweg) KVB-Linien 1, 3, 4, 9, 16, 18, Buslinien 136, 146 Vom Flughafen Köln/Bonn mit der S-Bahn in Richtung Köln bis Köln/Hauptbahnhof. Umsteigen in die U-Bahnlinie 16 oder 18 bis Haltestelle Neumarkt

Parkmöglichkeiten
Tiefgarage Cäcilienstraße, direkt unter dem Museum, Einfahrt über die Cäcilienstraße


Zeitgleich mit der Anmeldung überweisen Sie bitte die Tagungsgebühr
15,00 Euro für DNG-Mitglieder
20,00 Euro für Gäste/Nicht-Mitglieder
10,00 Euro für Studenden

Sie können die Tagungsgebühr auch einfach über Paypal zahlen:

oder auf das Konto der Deutsch-Nepalische Gesellschaft e.V. überweisen:
IBAN: DE40 3705 0198 0040 0021 07, BIC: COLSDE33XXX

Ihre Anmeldung gilt nach Eingang des Betrages. Eine gesonderte Bestätigung erhalten Sie aus Kostengründen nicht. Die Anmeldung ist verbindlich; ein Rücktritt ist kostenpflichtig.



Deutsch-Nepalische Gesellschaft e.V. - Nepal
Mitgliedschaft


Mitgliedschaft bei der DNG! Unterstützen Sie Hilfsprojekte in Nepal und erhalten Sie umfassende Infos über Land und Menschen.

Nepal-Treff

Politisches Geschehen in Nepal

Social Media

DNG auf YouTube

Do it for Nepal
Erdbebenhilfe für Nepal

Immer informiert!
Tragen Sie einfach Ihre Adresse ein und Sie bekommen immer unsere aktuellen Infos.
Newsletter-Eintragung

Infos über Nepal

NGO-Forum
Nepal - NGO Forum
Events, Treffen, Infos ...


DNG

Copyright © 2001-2018, Deutsch-Nepalische Gesellschaft e. V., Köln - info@deutsch-nepal.de - Impressum
Postanschrift
: Postfach 19 03 27, 50500 Köln - Besuchsanschrift: Hohenzollernring 26, 50672 Köln
Telefon: +49 221 2338380 (dienstags und donnerstags, 10-12 Uhr, ansonsten Anrufbeantworter)
Bankverbindung - IBAN: DE14 3705 0198 1980 0084 92