Deutsch-Nepalische Gesellschaft e.V. - DNG
Jahresbrief 2012/13

Liebe Mitglieder und Freunde Nepals,
sehr geehrte Damen und Herren,

Bildung verändert die Welt - das gilt für Deutschland ebenso wie für Nepal. Deshalb möchten wir mit unserem Jahresbrief die Aufmerksamkeit auf ein Projekt in Tansen, im Distrikt Palpa lenken. Hier existiert die älteste Bibliothek Nepals mit mehr als 15.000 Büchern, zum Teil alte Handschriften sowie Bücher von großer historischer, literarischer und kultureller Bedeutung für Nepal. Diese Bibliothek nach modernen wissenschaftlichen Erkenntnissen umzurüsten und sie den rund 50.000 Einwohnern des Einzugsgebiets zugänglich zu machen, hat sich der nepalische Botschafter Suresh Prasad Pradhan auf die Fahnen geschrieben.


Spendenhilfe für Bildung und Wissen - für bessere Lebensbedingungen und Frieden
Die Deutsch-Nepalische Gesellschaft möchte dieses Anliegen gerne unterstützen und wir bitten Sie um Spenden auf das Spendenkonto der DNG e.V., Konto: 1980 008 492, Sparkasse KölnBonn, BLZ 370 501 98 Kennwort: "Bibliothek Palpa“ (außerhalb Deutschland: IBAN: DE14 3705 0198 19800084 92). Vielen Dank.

Wir wünschen Ihnen von ganzem Herzen frohe Weihnachtstage und für das neue Jahr Erfolg, Gesundheit und Frieden. Für Ihre Unterstützung in diesem Jahr möchten wir ganz herzlich Dankeschön sagen und freuen uns auf ein Wiedersehen in 2013.

Ihre Deutsch-Nepalische Gesellschaft e.V. - Vorstand
Ram Pratap Thapa (Vorsitzender), Anne Sengpiel, Norbert Meyer (stv. Vorsitzende)

Bibliothek in Tansen, Distrikt Palpa, Nepal

Über das Projekt: "Neustart für die älteste Bibliothek Nepals"
In einem Gebäude in Tansen, Distrikt Palpa, soll schon bald die älteste Bibliothek Nepals ein neues Zuhause finden. Dieser kulturelle Schatz mit mehr als 15.000 Büchern, zum Teil alte Handschriften sowie Bücher von großer historischer, literarischer und kultureller Bedeutung für Nepal, soll schon bald nach modernen wissenschaftlichen Erkenntnissen aufbereitet werden. Das Ziel ist, die öffentliche Bibliothek zu einem Ausbildungszentrum für die gesamte Region zu machen. Rund 50.000 Einwohner des Einzugsgebiets - darunter viele Studenten - sollen nach Fertigstellung die Bibliothek nutzen und sich in den Räumen zu Weiterbildungsangeboten treffen: Seminare und Veranstaltungen sollen das Angebot des Zentrums ergänzen.

Zur Zeit ist das Gebäude im Bau. Es ist schwierig, die Räume in Leseräume umzubauen weil Baumaterial sowie die Einrichtung noch fehlen. Die Bücher sind zwar vorhanden, jedoch nicht katalogisiert und auch nicht professionell systematisiert weil bisher Geld fehlt, um die Experten zu bezahlen.

Jede Veränderung in der Welt beruht auf Bildung. Und: Wissen ist die Voraussetzung für die Verbesserung von Lebensbedingungen, Demokratie und Frieden. Aus diesem Grund hat sich der nepalische Botschafter Suresh Pradan diesem Projekt in seiner Heimatstadt Tansen angenommen und wirbt für die zügige Fertigstellung der Bibliothek.

Infos als PDF-Datei



Deutsch-Nepalische Gesellschaft e.V. - Nepal
Mitgliedschaft


Mitgliedschaft bei der DNG! Unterstützen Sie Hilfsprojekte in Nepal und erhalten Sie umfassende Infos über Land und Menschen.

Nepal-Treff

Politisches Geschehen in Nepal

Social Media

DNG auf YouTube

Do it for Nepal
Erdbebenhilfe für Nepal

Immer informiert!
Tragen Sie einfach Ihre Adresse ein und Sie bekommen immer unsere aktuellen Infos.
Newsletter-Eintragung

Infos über Nepal

NGO-Forum
Nepal - NGO Forum
Events, Treffen, Infos ...


DNG

Copyright © 2001-2017, Deutsch-Nepalische Gesellschaft e. V., Köln - info@deutsch-nepal.de - Impressum
Postanschrift
: Postfach 19 03 27, 50500 Köln - Besuchsanschrift: Hohenzollernring 26, 50672 Köln
Telefon: +49 221 2338380 (dienstags und donnerstags, 10-12 Uhr, ansonsten Anrufbeantworter)
Bankverbindung - IBAN: DE14 3705 0198 1980 0084 92